Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle mdcc

Magdeburger FFC muss weiter siegen

  • Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 22. August 2017 14:54
  • Zugriffe: 1051

beelitz hAm kommenden Sonntag empfängt der Magdeburger FFC in der Frauen-Regionalliga Nordost die SG Blau-Weiss Beelitz im heimischen Heinrich-Germer-Stadion. Es ist gleichzeitig das letzte Heimspiel der Saison für die Magdeburgerinnen.

Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende in Neubrandenburg, muss auch im Rahmen des 19. Spieltags ein Erfolg gegen die Frauen aus der Spargelstadt her. Beelitz rangiert derzeit mit nur fünf Punkten auf Rang zehn und will seinen Abwärtstrend nach vier Niederlagen mit insgesamt 0:18 Treffern in Folge stoppen.

Das Hinspiel gewann die Böhm-Elf mit 8:0, unter anderem durch vier Tore von Manuela Knothe. Der Einsatz der Torjägerin ist diesmal jedoch fraglich, da diese seit dem letzten Spieltag angeschlagen ist. Ebenfalls könnte Antonia Schulz mit muskulären Problemen ausfallen. Dafür ist nach krankheitsbedingtem Ausfall Melanie Vogelhuber zurück im Team und will mit dafür sorgen, dass sich der MFFC weiterhin auf dem Spitzenplatz in der Regionalliga hält.

Interessant wird für die Fans auch ein Blick nach Berlin, denn dort empfängt der FC Viktoria 1889 Berlin (4./34 Punkte) den FF USV Jena II (2./38).
Die Magdeburger Partie wird um 14 Uhr angepfiffen.

Der 19. Spieltag:
FC Erzgebirge Aue - 1.FC Neubrandenburg 04
FC Viktoria 1889 Berlin - FF USV Jena II
BSC Marzahn - 1.FFC Fortuna Dresden
1.FFV Erfurt - FSV Babelsberg 74
Magdeburger FFC - SG Blau-Weiss Beelitz