Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle mdcc

9.Sp. B-J-BL: Magdeburger FFC gg FC Hertha 03 Zehlendorf

  • Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 22. August 2017 14:54
  • Zugriffe: 1085

zehlendorf hAm letzten Spieltag der Hinrunde in der B-Juniorinnen Bundesliga empfängt der Magdeburger FFC am Samstag (19. November) im Heinrich-Germer-Stadion (Anstoß 14:00 Uhr) den Ligadebütanten FC Hertha 03 Zehlendorf.
In bisher sieben ausgetragenen Begegnungen, ein Nachholspiel gegen den SV Meppen (10.12.) steht noch aus, konnten vier Siege und ein Remis eingefahren werden. Doch in den letzten zwei Spielen gegen den SV Werder Bremen (0:1) und Meister 1. FFC Turbine Potsdam (1:2) gingen die MFFC-Kickerinnen nur als Verliererinnen vom Platz. Trotz starker kämpferischer Leistungen reichte es den Elbstädterinnen nicht für einen Punktgewinn. Die Herthanerinnen aus der Bundeshauptstadt schnuppern in dieser Saison nicht nur die berühmte Berliner Luft, sondern erstmals auch  „Bundesligaluft“. Durch den Rückzug der Mannschafft des FFV Leipzig, welche die sportliche Qualifikation und somit den Aufstieg für die höchste Spielklasse der B-Juniorinnen geschafft hatten, rückten die Mädels vom FC Hertha 03 Zehlendorf nach. Das Team von der Spree teilt das Los vieler Aufsteiger in einer ersten Saison, es sammelt wenige Siege und viel neue Erfahrung. In acht Bundesligapartien unterlag das Team von Trainer Peter Heinrich schon sieben Mal. Aber die "Berliner Gören" wissen inzwischen auch wie ein Sieg schmeckt. Gegen den Stadtrivalen 1. FC Union Berlin errangen sie einen beachtlichen 3:1 Sieg.
 
Aus diesem Grund gibt es für das Magdeburger Trainerduo auch keinen Anlass, den Aufsteiger zu unterschätzen. "Wir wollen eine hochkonzentrierte und gute Leistung abliefern" schwört er sein Team auf das kommende Punktspiel ein. Am Ende sollen drei weitere Punkte den Zählerstand erhöhen und der Anschluss an die Tabellenspitze gehalten werden. Coach Scheler weiter: "Ich hoffe, dass alle Spielerinnen die Möglichkeit nutzen, sich nach guten Leistungen im Training auch im Wettkampf zu beweisen."
 
Fest steht bisher, dass das Trainerduo Steffen Scheler und Anke Witt auch weiterhin auf Alina Volkmann verzichten muss, welche eine Knöchelverletzung auskuriert. Zudem wird Karla Görlitz für den TuS Magdeburg auflaufen.
 
die weiteren Begegnungen des 9. Spieltages:
Sa 11:00 Uhr SV Werder Bremen gg 1.FFC Turbine Potsdam
Sa 11:00 Uhr VfL Wolfsburg gg 1.FC Neubrandenburg 04
So 11:00 Uhr SV Meppen gg FF USV Jena
So 11:00 Uhr Hamburger SV gg 1.FC Union Berlin