Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle mdcc

5. Sp B-J-BL 10.12.2016 MFFC erkämpft in Meppen einen Punkt

2016 12 10 b-jun meppen-mffc

Im Nachholspiel des 5. Spieltages der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost erkämpfte der Magdeburger FFC im Spitzenspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten und noch immer ungeschlagenen SV Meppen einen Punkt. Die Elbstädterinnen drückten offensiv aufs Tor der Gastgeberinnen, die Emsländerinnen zeigten eine starke Defensivleistung und so endete die Partie nach 80 Minuten torlos. Mit 20 Zählern überwintert das Magdeburger Team auf Platz drei der Tabelle.

 

Die ersten Minuten des Spiels gehörten dem Team aus Meppen, welches von Beginn an wach auf dem Platz agierte. Die Magdeburgerinnen brauchten einige Minuten und so war es ein Distanzschuss aus den Meppener Reihen der die MFFC-Kickerinnen wach rüttelte (7.). Weitere klare Chancen erarbeiteten sich die Gastgeberinnen in der ersten Hälfte nicht, welche sich aufs Verteidigen und "lange Bälle schlagen" beschränkten. Das Team des Trainerduos Steffen Scheler und Anke Witt agierte druckvoll mit Zug zum Tor, vermochte es aber auch nicht, sich gegen die gute und umsichtige Defensive der Emsländerinnen durchzusetzen. Die beste Möglichkeit für die Gäste in Führung zu gehen, hatte Nicole Woldmann auf dem Fuß. Nachdem sie eine Eingabe gut kontrollierte, schoss sie knapp über das Meppener Tor, welches von Emma Mühlenbrock gehütet wurde. Ohne zwingende Torchancen und torlos wurden die Seiten gewechselt.  

Nach der Pause machte der Magdeburger FFC weiter Druck. Das Tor für die Gäste lag in der Luft. Die Elbstädterinnen schnürten die Gastgeberinnen phasenweise vorm eigenen Tor ein. Doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Die Meppener Abwehr war sehr effektiv und vereitelte Magdeburgs Chancen. Nur zwei Mal gelang es dem Magdeburger Team um Trainer Steffen Scheler die Abwehrkette zu durchbrechen. Ein Treffer sollte an diesem Tag aber nicht gelingen. Coach Steffen Scheler ist mit seiner Mannschaft und dem Punktgewinn sehr zufrieden. "Meppen steht zu Recht oben in der Tabelle. Wir waren bis auf die ersten 15 Minuten auf Augenhöhe. Mein Team war offensiv und defensiv sehr zweikampfstark."

Die Liga pausiert nun offiziell bis zum 25. Februar 2017. Das nächste Pflichtspiel steht für den Magdeburger FFC am 04.03.2017, mit dem Auswärtsspiel beim 1. FC Neubrandenburg 04 an.

Bevor das Magdeburger Team die weite Reise ins Emsland antrat, sprach MFFC-Präsident Karl-Edo Fecht einige wertschätzende und motivierende Worte zur Mannschaft und übergab jeder Spielerin einen kleinen Glücksbringer, welche von der Stadtsparkasse Magdeburg gesponsert wurden. Die MFFC-Kickerinnen freuten sich sehr über die kleine Überraschung und bedanken sich bei der Stadtsparkasse Magdeburg für die Unterstützung, auf die sie weiterhin gern in Zukunft zählen wollen.

2016 12 10 b-jun meppen-mffc02

MFFC: Mitschke-Jacobs, Räcke, Wendt, Görlitz-Kühne,Woldmann,Alsleben (80.Güldenpfennig), Spiller (51.Hähnel), Bach (77.Wetzel)-Cerci