Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

2.Sp B-J-BL: MFFC ließ beim Heimdebüt dem Osnabrücker SC keine Chance

  • Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 12. September 2017 08:20
  • Zugriffe: 1912

2017 09 09 u17 gg osnab raeckeAm 2. Spieltag in der B-Juniorinnen Bundesliga Staffel Nord/Nordost gab die U17 des Magdeburger FFC vor 100 Zuschauern bei schwierigen Windverhältnissen ihr Heimdebüt in der Spielserie 2017/18. Der Aufsteiger Osnabrücker SC wurde nach Toren von Jessica Köppe (26.), Nina Räcke (51. und 69.) sowie Emily Katarina Hähnel (58.).   


Nina Räcke bei ihrem wuchtigen Kopfball

 

Die Elbestädterinnen waren vom Anpfiff an die spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der dritten Minute setzte Fenja Popp den ersten gefährlichen Torschuss ab, welcher jedoch durch Osnabrücks Keeperin Emine Lenz pariert wurden. In der Mitte der ersten Halbzeit erhöhte das Team von Caroline Kunschke und Marcello Semonella den Druck und kam dadurch zunehmend zu Chancen. Donika Grajqevci scheiterte in der 26. Minute zwar an Emine Lenz, doch den abgeprallten Ball netzte Jessica Köppe erfolgreich zur überfälligen Führung ein. Für die 14-jährige war es im zweiten Bundesligaeinsatz ihr erster Treffer. Danach flachte das Spiel wieder ein wenig ab. Es gab keine nennenswerte Aktion der Gäste, was natürlich auch durch eine umsichtig agierende Magdeburger Defensive zuzuschreiben war.

2017 09 09 u17 gg osnab koeppe

 

 

Mit Rückenwind kam die Heimmannschaft aus der Halbzeit. Das Team des Magdeburger FFC spielte freier auf und bestimmte weiterhin das Spielgeschehen. Nach einem Eckball von Emily Katarina Hähnel erhöhte MFFC-Spielführerin Nina Räcke auf 2:0 (51.). Sieben Minuten später vollendete Hähnel sehenswert zum 3:0, nach einem mustergültigen Angriff über Romy Baraniak und Fenja Popp (58.). Den Letzten Treffer der Partie erzielte Nina Räcke, die nun eine Ecke von Samantha Kühne erfolgreich verwertete und zum 4:0 Endstand im Kasten unterbrachte (69.). MFFC-Keeperin hatte keine Schwierigkeiten den Osnabrücker Torschuss in der Schlussphase zu parieren. Insgesamt blieb der Aufsteiger über die gesamte Spielzeit ohne zwingende Torchance.

 

2017 09 09 u17 gg osnab haehnel

 

 

Letztendlich ein hochverdienter Magdeburger Sieg. Am kommenden Samstag (16. September) kommt mit dem Team vom FF USV Jena ein Spitzenteam ins Heinrich-Germer-Stadion. Dann muss sich das Magdeburger Team wieder neu beweisen. Der Anstoß erfolgt 14:00 Uhr.

Für den MFFC spielten: Götz - Wendt, Räcke, Friedrich (55.Oerlecke), Schmidt (14.Görlitz) -Woldmann, Kühne - Grajqevci (55.Alsleben), Köppe (41. Baraniak), Hähnel - Popp

 

 

 

die weiteren Begegnungen des zweiten Spieltages:
SV Werder Bremen gg 1.FC Neubrandenburg04 4:1
FF USV Jena gg SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf 4:0
SV Meppen gg Hamburger SV 4:0
VfL Wolfsburg gg 1.FFC Turbine Potsdam 0:1