Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

04.11.07: 4:0 Sieg gegen Gera

Dass der Regionalligist Magdeburger FFC doch noch gewinnen kann, zeigte er am Sonntag beim 4:0 Sieg auf eigenem Platz gegen den 1. FC Gera 03.

 

Die Gastgeberinnen begannen wie gewohnt druckvoll. Bereits in der 1. Minute köpfte Anne Roeloffs einen Bartke-Eckball neben das Tor. Zwei Minuten später fiel dann der Führungstreffer. Jacqueline Ernst köpfte einen Krakowski-Freistoß in die Maschen, nachdem Keeperin Schumann den Kopfball von Anne Roeloffs zuvor noch abwehren konnte. Der Gast aus Thüringen hatte in der 8. Minute seine erste gute Möglichkeit. Keeperin Maika Alex konnte den straffen Schuss von Franziska Thieme zur Ecke abwehren. Der darauf folgende Eckball landete dann auf der Querlatte. Auch der Schuss von Daniela Adam aus 20m landete neben dem Tor (13.). Caroline Kunschke spielte Anne Bartke in der 18. min den Ball gut getimt den Lauf, doch scheiterte Flügelflitzerin Bartke an Keeperin Schumann. Eine Minute später hatte Schumann dann keine Chance gegen den platziert getretenen Freistoß von Caroline Kunschke, der aus 22. m im Winkel landete. Anne Roeloffs sorgte nach einer guten halben Stunde Spielzeit mit ihrem Treffer für die Vorentscheidung, wieder war ein Eckball vorausgegangen (30.). Der Gast aus Gera gab sich zwar nicht auf, war jedoch in seinen Möglichkeiten begrenzt. Dennoch kamen sie durch Adam (36.) und Piatkowski (38.) zu weiteren guten Chancen. Keeperin Alex war jedoch auf dem Posten. Auch in der Folgezeit erarbeitete sich das Team von Trainerin Anke Witt weitere sehr gute Möglichkeiten gerade durch Jacqueline Köbernik (32., 44.). Leider war vier Minuten vor der Halbezeit die Partie für Anne Bartke verletzungsbedingt (Sprunggelenk) beendet, für sie kam nach der Pause Stephanie Träbert.


Auch nach dem Wiederanpfiff waren die Gastgeberinnen, in der kampfbetonten aber fairen Partie, das bessere Team. Schumann bekam den Kunschke-Freistoß nur im Nachfassen in die Hände (48.), Jacqueline Ernst jagte ihren Distanzschuss aus 40m neben das Tor (50.). Das Glück des Tüchtigen hatten die Gastgeberinnen in der 54. min, nachdem Sabine Schäfer nach dem Solo auch Keeperin Alex überwand, trudelte ihr Schuss aber am Tor vorbei. Schade, dass in der 58. min die Eingabe von Anne Roeloffs von einer Geraer Abwehrspielerin vor der einschussbereiten Kunschke geklärt wurde. Den darauf folgenden Eckball schob Anne Roeloffs aus Nahdistanz neben das Tor. Köbernik fand mit ihrem Kopfball (63.) wieder ihren Meister in Schumann, ebenso wie auch Stephanie Träbert (74.) sowie Jacqueline Ernst im Nachschuss. Gera´s Schumann rutschte in der 82, min zwar der Ball aus den Händen, doch wurde der Schuss von Köbernik auf der Linie von einer Geraer Abwehrspielerin abgeblockt (82.). Den Endstand erzielte in der 88. min Stephanie Träbert mit einem Flachschuss ins lange Ecke, eine Minute zuvor scheiterte sie bereits im Eins gegen Einsatz an Gera´s bester Spielerin, Sandra Schumann.



MFFC: Alex-Elsner, Kurth, Beinroth, Ernst-Krakowski (73. Schuster), Wohlfahrt (59. Mücke), Köbernik, Roeloffs, Bartke (46. Träbert)-Kunschke