Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

04.11.07: Punktgewinn in Walsleben - 2: 2

Auf schwer bespielbaren tiefen Boden lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Fight, wenn gleich nicht immer in gutklassiger Spielweise.

So war die Partie geprägt von vielen langen Bällen und  Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Der MFFC hatte in der Anfangsviertelstunde die besseren Möglichkeiten, jedoch scheiterte Fabienne Bode zweimal mit ihren Distanzschüssen an der Walsleber Keeperin Busse (25., 34.).


Eigentlich hatte die Magdeburger Hintermannschaft die brenzlige Situation in der 28. minute bereits bereinigt, doch da traf Sabine Bensel aus dem Gewühl heraus zur 1:0 Führung für die Gastgeberinnen. Heike Klemme hatte in der 44. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, schoss aber knapp übers Tor. Im Gegenzug verhinderte Silke Schulz mit einer Glanzparade einen höheren Pausenrückstand (45.)


In Halbzeit Zwei wirkte der MFFC zunächst ideenlos. So erhöhte Kirsten Matschkus in der 56. Minute per Kopfball das 2:0. Die Innenverteidigung sah dabei gar nicht gut aus. Dann die Wende, eine sehr gute Flanke von Katja Schulze über rechts, köpfte die eingewechselte Silvana Müller am langen Pfosten zum 2:1 Anschlusstreffer in die Maschen. (75.). Die Gastgeberinnen waren nun nur noch auf die Verteidigung der Führung bedacht. Mit Janine Freudenreich brachten die Trainer die dritte Stürmerin. Über Freudenreich und Schulze, fiel dann auch der verdiente Ausgleich. Die halbhohe Hereingabe von Schulze schob die routinierte Manuela Zinke über die Linie (82.).



MFFC II: Schulz-von Dobeneck, Kreutzberg, Schaub (46. Schulze), Bode-Grusska, Grudzien, Eckstein (76. Freudenreich), Zinke-Klemme, Behling (32. Müller)