Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

15.02.09: nach Sieg und Remis folgt für RL-Team nun eine Niederlage

Stark Ersatz geschwächt ging das Team von Trainer Steffen Rau am Sonntagnachmittag in das Vorbereitungsspiel gegen die zweite Mannschaft des 1. FFC Turbine Potsdam, die punktgleich mit TeBe Berlin an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga Staffel Nord steht. So standen auch Nadine Elsner und Maria Kurth am Sonntag nicht zur Verfügung.

In der ersten Halbzeit konnte sich der Regionalligist gegen die drückende Überlegenheit der Gäste noch schadlos halten. MFFC-Keeperin Schult bewahrte ihr Team mit drei Glanzparaden bis zur Halbzeit vor einem Rückstand.  Die Gastgeberinnen begannen die zweite Halbzeit besser, als sie sich in der ersten den knapp 30 Zuschauern bei Schneetreiben „präsentierten“. Das Rau-Team hatte nun auch seine Chancen, konnte diese jedoch nicht nutzen. Anders, als hingegen die abgeklärt agierenden Gäste. Franziska Hagemann setzte sich nach mehr als einer Stunde Spielzeit auf der linken Seite durch und hatte auch keine Mühe den Ball an Keeperin Schult vorbei zu schieben (65.). Eine Minute später konnte Ulrike Fechner unbedrängt von Rechts flanken, Annemarie Juler beförderte dann den Ball beim Abwehrversuch ins eigene Tor (66.) -0:2. Die größte Chance auf einen Magdeburger Treffer hatte in der 75. Minute Melissa Krakowski, die den Ball leider aus vollem Lauf an den Pfosten setzte. Vorher hatte aber auch Anne Roeloffs eine gute Möglichkeit, doch ihr Schuss landete direkt in den Armen von Turbine-Keeperin Eichmann.

Damit folgte dem Sieg gegen den Lok Leipzig, dem Remis gegen TeBe Berlin nun eine Niederlage gegen ein Zweitligateam.

MFFC: Schult-Juler,Stübing, Beinroth, Wohlfahrt-Krakowski, Roeloffs, Vogelhuber, Mücke, Klemme-Schuster