Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

MFFC-Spielgemeinschaft mit der SG Messtron gewann nach 2 Niederlagen wieder

Trainerin Josi ReinschIn den letzten drei Wochen musste die Spielgemeinschaft der SG Messtron und des MFFC, welche von Josefin Reinsch (links im Bild) betreut wird, in der F-Junioren Stadtklasse gegen den MSV Preußen sowie BSV 79 Magdeburg zwei Niederlagen hinnehmen. Am Montag gelang den jüngsten Kickern und Kickerinnen der Spielgemeinschaft gegen die dritte Mannschaft des SV Arminia wieder ein Erfolg.

 

12.09. beim MSV Preußen 0:1
Bereits vor knapp drei Wochen musste sich die Spielgemeinschaft beim MSV Preußen mit 0:1 geschlagen geben. Das Tor des Tages fiel bereits Mitte der ersten Halbzeit, in der 17. Minute. Obwohl die Gäste einige gute Möglichkeiten hatten und einem Tor nahe waren, gelang der ersehnte Ausgleich nicht mehr.

es spielten für die SpG Messtron/MFFC: Angermann - Grünwald, S. Bergner, P. Bergner -  Beykirch, Otte, Erbe - Bender


19.09. gegen BSV 79 Magdeburg
Gegen den Gast aus der Büchnerstraße geriet die Spielgemeinschaft schon in der 1. Minute in Rückstand. Der frühe Gegentreffer war jedoch kein „Wecksignal“, sondern sorgte noch für größere Verunsicherung. Denn in der 8. Spielminute nutzten die BSV-Kicker einen Konter zum 0:2.

Immer wieder konnte sich Torhüter Ian Angermann auf Seiten der Gastgeber auszeichnen, auch wenn er in der 22. sowie 44. Minute nochmals hinter sich greifen musste und die 0:4 Niederlage, gegen eine spielstarke Mannschaft, damit besiegelt war.

Die Spielgemeinschaft hatte gerade mal zwei Torchancen: in der 5. Minute scheiterte Jesse Luca Bender und in der 23. Minute Sydney Erbe, die beide nicht energisch genug agierten.

Trotz der Niederlage war Trainerin Josefin Reinsch mit der Leistung ihrer Schützlinge zufrieden.

es spielten für die SpG Messtron/MFFC: Angermann - S. Bergner, Grünwald, Piasecki - Erbe, P.Bergner, Dalibor - Bender (Gauert, Otte)


27.09. gegen SV Arminia III
Der strömenden Dauerregen hielt die beiden Nachwuchsteams nicht davon ab, ihr Punktspiel auszutragen, auch wenn es mit leichter Verspätung angepfiffen wurde.

Trotz einer starken Leistung der Gastgeber/innen in der ersten Halbzeit und vielen erarbeiteten Torschüssen bzw. –chancen, dauert es bis zur 25.min, ehe Torjäger Jesse Luca Bender sein Team in Führung brachte. Fünf Minuten später legte Bender nach und traf zu einer „beruhigenden“ und hochverdienten 2:0 Pausenführung.

Sehenswert war kurz nach dem Wiederanpfiff das 3:0 durch Philipp Bergner in der 35. Minute. Er erkämpfte in der eigenen Hälfte den Ball, lief auf der Außenseite bis zur Grundlinie durch, umtänzelte dabei drei Spieler der Gäste und krönte sein Solo mit einem Tor aus spitzem Winkel.

Zu bemängeln gab es am Montag nur den Dauerregen sowie die unzureichende Chancenverwertung.

Übrigens gab MFFC-Nachwuchsspielerin Steffi Bienert, die bei den C-Juniorinnen im Tor steht, in dieser Begegnung einen überzeugenden Einstand als Nachwuchs-Schiedsrichterin.

es spielten für die SpG Messtron/MFFC: Angermann - P.Bergner, Grünwald, Piasecki - Erbe, Bartel, Zies - Beykirch (Bender, S.Bergner, Gauert)