Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

2. Liga: FSV Gütersloh 2009 Sonntag zu Gast beim Magdeburger FFC

guethersloh_vogelhuberAm 8. Spieltag der 2. Frauen Bundesliga, ist der Magdeburger FFC am Sonntag ab 14:00 Uhr, nach zwei Auswärtsspielen in Folge, im Heinrich-Germer-Stadion Gastgeber für den FSV Gütersloh 2009.

Der Gast aus Gütersloh ist, nach drei Auftaktniederlagen zum Saisonstart, seit vier Zweitligaspielen ungeschlagen. Dem Remis in Kiel (1:1) folgten ein Heimsieg gegen Oldesloe (2:1) sowie ein Auswärtssieg beim 1. FC Lok Leipzig (2:1). Vom Berliner Aufsteiger Lübars trennten sie sich letzten Sonntag torlos. Somit hat der FSV Gütersloh acht Punkte auf der Habenseite und geht als Favorit in die Partie. Zudem gewannen sie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV Werder Bremen und qualifizierten sich für das Achtelfinale im DFB-Pokal. 

In den bisherigen beiden Aufeinandertreffen zwischen beiden Mannschaften ging der Magdeburger FFC jeweils als Sieger vom Platz. Trainer Steffen Rau hofft darauf, dass seine Mannschaft nutzen kann, um endlich den ersten Heimsieg einzufahren und das zweite Spiel der Saison zu gewinnen. Denn diese Punkte sind enorm wichtig, um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren. Nach wie vor fehlen Mannschaftskapitän Anne Roeloffs, nach ihrer Knie-Arthroskopie, welcher sich Melissa Krakowski m Montag noch unterziehen muss. Stefanie Mücke ist nach ihrem Muskelfaserriss ebenfalls noch nicht einsatzfähig.

Punkten möchten jedoch auch die Gäste aus Gütersloh, um sich für die Niederlagen aus der letzten Spielserie zu revanchieren.

Beide Teams haben in ihren Reihen jeweils eine U20 Weltmeisterin. Die Magdeburgerin Almuth Schult und Christina Gessat vom FSV Gütersloh teilen sich bei den Maßnahmen der der Nationalmannschaft jeweils ein Zimmer. In dieser Woche waren sie gemeinsam von Montag bis Donnerstag mit der U23 Nationalmannschaft „auf Reisen“.Gegen England unterlag die deutsche U23 mit 1:2. Gessat kam 75 Minuten zum Einsatz. Schult stand in der 2. Halbzeit zwischen den Posten.