Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

Körner/Machmer-Team startet gut in die C-Juniorinnen Landesmeisterschaft

c-juniorinnen-2010-11Die C-Juniorinnen, die zu dem Spielbetrieb in der D-Junioren Stadtklasse des SFV Magdeburg auch um die Landesmeisterschaft der C-Juniorinnen spielen, starteten heute in Wernigerode erfolgreich in das erste der sechs zu absolvierenden Turniere.

Gegen den VfB Sangerhausen gewann der MFFC mit 4:0 und gegen den SV Merseburg 99 mit 2:0. Gegen den Turnierfavoriten und Tabellenführer trennte sich der MFFC 2:2 Remis.

Für den MFFC spielten: St. Bienert – L. Behrens, H. Behrens, Deubel, Fischer, Götze (2 Tore), Kohla (2 Tore), Köllner (3 Tore), Paech, Rist, Struwe (1 Tor)

Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl wird der Landesmeister in Turnierform ermittelt. Gespielt wird jeweils nach dem Hammes-Modell, wobei die Paarungen der ersten Runde gelost werden. Die darauf folgenden Begegnungen ergeben sich aus dem Platz in der Tabelle – die jeweiligen Platzierten treffen auf den Tabellennachbarn (z.B. Erster gg Zweiter, Dritter gg Vierter u.s.w.. Kam bereits eine gleiche Paarung zustande, rutscht der Nächstplatzierte nach. Die Mannschaft, die spielfrei ist, erhält jeweils 3 Punkte und 2:0 Tore.

4:0 gg VfB Sangerhausen

Gegen den Neuling erspielte sich der MFFC Chancen im Minutentakt, doch Vanessa Götze erzielte in der 10. Minute die Führung durch einen sehenswerten Fernschuss. Vorher trafen Köllner und Götze nur das Aluminium. Kohla und Köllner trafen danach erneut nur die Latte sowie den Posten. Ein Doppelschlag in der 17. und 19. Minute sorgte für die Vorentscheidung. Götzes Schuss landete im oberen Winkel, Köllners Schuss im rechten unteren Eck. In der 24. Minute erzielte Christin Struwe den 4:0 Endstand.

 

2:2 gg SSV 80 Gardelegen

Es war ein spannendes und knappes Spiel, welches mit einem leistungsgerechten Remis endete. Nachdem Kohla und Götze mit ihren Schüssen an der SSV-Torhüterin scheiterten, konnte sich auf der Gegenseite auch Steffi Bienert auszeichnen und verhinderte einen Rückstand. Machtlos war sie beim Führungstreffer für Gardelegen in der 6. Minute. Die Magdeburgerinnen blieben nicht lange eine Antwort schuldig, denn schon im Gegenzug setzte Nancy Köllner energisch nach und setzte einen Abpraller zum Ausgleich in die Maschen. In der MFFC-Drangphase schloss Kohla ihr starkes Solo mit dem 2:1 ab (12.). Ehe Gardelegen in der 18. Minute ausglich konnte sich Bienert erneut mit einer Glanztat auszeichnen.

2:0 gg SV Dessau

Gegen den SV Dessau 05 verhinderte eine schlechte Chancenverwertung ein höheres Ergebnis. So endete die Partie durch die Tore von Sarah Kohla (4.) und Nanca Köllner „nur“ mit zwei Toren Unterschied.

Dennoch war das Trainerduo Marcel Körner und Marcel Machmer insgesamt mit dem Abschneiden und Auftreten ihres Teams in den drei Begegnungen zufrieden.



Das nächste Turnier wird am 09. Oktober in Dessau ausgerichtet.

Ergebnisse und Tablle:

Runde 1:
Gardelegen gg Brücken                    8:0
Magdeburg gg Sangerhausen            4:0
Wernigerode gg Merseburg               1:2
Dessau spielfrei          gewertet         2:0

Runde 2:
Gardelegen gg Magdeburg               2:2
Dessau gg Merseburg                      1:1
Wernigerode gg Sangerhausen         2:2
Brücken spielfrei        gewertet         2:0

Runde 3:
Gardelegen gg Dessau                     2:1
Magdeburg gg Merseburg                 2:0
Wernigerode gg Brücken                  7:2
Sangerhausen spielfrei gewertet       2:0

 
Zwischenstand nach dem 1. Turnier:

1.   SSV 80 Gardelegen                    12 : 3               7 Punkte
2.   Magdeburger FFC                         8 : 2               7 Punkte
3.   MSV Wernigerode                       13 : 4               6 Punkte
4.   SV Dessau 05                              4 : 3               4 Punkte
5.   SV Merseburg 99                          3 : 4               4 Punkte
6.   VfB Sangerhausen                        4 : 9               3 Punkte
7.   Fortuna Brücken                           2 :15              3 Punkte