Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

Landesmeister unterliegt SG Abus Dessau mit 0:1 und vergab zwei Elfmeter

Am 7. Spieltag der Verbandsliga unterlag die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC, gegen die SG Abus Dessau mit 0:1. Die Gäste nutzten einen Foulelfmeter in der 16. Minute zum Führungstreffer. Franziska Tauber traf für den Gast. Weniger sicher zeigten sich die Gastgeberinnen vom Punkt. Erst vergab Spielführerin Jana Wohlfahrt, ihren "Matchball" zum Ausgleich (26.) und auch Christin Behling zeigte fünf Minuten vor dem Abpfiff "Nerven" vom Elfmeterpunkt und vergab (85.).

Mit der zweiten Saisonniederlage geht der Verbandsligist in die 2-wöchige Spielpause.

MFFC: Fink-Döring, Forth, Kreutzberg, Kersten (65. Müller)-Zembrod, Klemme, Wohlfahrt, Tjeerdsma-Ch. Behling, Reinsch (75. Ca. Behling) 


Der Spielbericht aus Sicht SG Abus Dessau
Quelle: www.abus-dessau.de 

Magdeburger FFC II vs. SG Abus Dessau 0:1

von F.B.

Die Frauen der SG Abus Dessau gastierten am Sonntag, den 6.11.2011 in Magdeburg bei der Bundesligareserve des FFC. Ein Sieg gegen den Magdeburger FFC II liegt schon lange zurück. Ein Grund mehr mit einer guten Einstellung und hoch motiviert in das Spiel zu gehen. Leider mussten die Mädels aus der Muldestadt auf 2 wichtige Spielrinnen, Mannschaftskapitän C. Eißner und D. Korge, verzichten. Aber dennoch stimmte die Einstellung. Abus Dessau stellte die Taktik um und spielte in Magdeburg defensiv und nur mit einer Sturmspitze. Die Mannschaft spielte diszipliniert und hielt sich konsequent an die Anweisungen ihrer Trainer. Es war ein sehr gutes Verbandsligaspiel, von beiden Seiten, spannend bis zum Schluss.

Ein Spiel auf Messers Schneide, keiner wollte die Punkte abgeben bzw. teilen. M. Russ von Abus Dessau sorgte als einzige Sturmspitze für viel Wirbel in der Abwehr der Gastgeberinnen. Sie war nur schwer vom Ball zu trennen, so kam es in der 16. Min. zu einem Strafstoß für Abus. Wer sonst als F. Tauber legte sich den Ball auf den Punkt und verwandelte zur 0:1 Führung. Das gab einen weiteren Motivationsschub für die Spielerinnen aus der Bauhausstadt. Durch das Defensivspiel war natürlich Magdeburg des Öfteren in der Hälfte der Gäste, aber die Dessauerinnen verstanden es die Angriffe von Magdeburg zu vereiteln. Doch in der 26. Minute bekamen die Gastgeberinnen auch einen Strafstoss. Alle dachten, das ist der Ausgleich. B. Steinbauer war konzentriert genug und bewahrte Abus Dessau vor diesem. Mit der 0:1 Führung ging es dann auch in die wohlverdiente Pause. Diesmal fand Abus nach der Pause gleich wieder den Spielfaden und knüpfte an die Leistung in der ersten Hälfte an. Möglichkeiten ergaben sich auf beiden Seiten im zweiten Durchgang. Magdeburg erhöhte den Druck, doch Dessau hielt gut dagegen. Die letzten 15 Minuten gehörten dem FFC. Die Kampfmoral und die gute Einstellung zum Spiel zeichneten die Mädels vom Muldestrand aus. Ein Strafstoss von B. Steinbauer in der 86. Minute selbst verursacht, ließ die Hoffnung auf die 3 Punkte nahezu erlöschen. Alles hing nun von B. Steinbauer ab. Aber auch in dieser Situation behielt sie die Nerven und es blieb bei der 0:1 Führung. Eine starke Leistung von Steinbauer, immerhin hielt sie 2 Elfmeter. In der 89. Min. hatten Abus noch durch. Harbig eine gute Möglichkeit das 0:2 zu erzielen, aber es sollte nicht sein. Die Trainer, Nicole und Frank Bieler sind hochzufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft.

Abus Dessau klettert durch diesen Auswärtssieg an Magdeburg vorbei auf Platz 4 in der Tabelle und hat sich nach unten etwas Luft verschafft.

Das nächste Spiel findet am 27.11.2011 um 14 Uhr auf dem Tannenheger gegen den   SV Rot-Schwarz Edlau statt.

Es spielten: Steinbauer, Tauber, Both, Leps, Bode, Meinhardt, Omus, (60. Min. Alscher),J. Korge, Harbig, Russ, Zimmermann

Tore: 16. Min. Tauber Strafstoß