Jüngstes Landesligateam mit fünfter Niederlage in Folge

Kersten_stefanieAm späten Sonntagnachmittag musste sich die dritte Mannschaft des Magdeburger FFC, in welcher erneut überwiegend wieder nur Spielerinnen der Nachwuchsmannschaften zum Einsatz kamen, gegen die Spielgemeinschaft Lindenweiler/Gerwisch mit 1:5 geschlagen geben.


Auch am 6. Spieltag der Landesliga Nord musste die junge dritte Mannschaft ihrer Unerfahrenheit erneut Tribut zollen. Bei widrigen Spielbedingungen auf Grund von Nebel sowie der einsetzenden Dämmerung wehrten sich die Gastgeberinnen gegen die körperlich überlegenen Kickerinnen der Spielgemeinschaft mehr als eine halbe Stunde erfolgreich gegen einen Gegentreffer. Mit einem Doppelpack in der 39. sowie 40. Minute brachte Nancy Weingut die favorisierten Gäste erwartungsgemäß und verdient noch vor dem Pausenpfiff in Führung.

Nach dem Seitenwechsel fand die Mannschaft von Robert Dienemann und Sven Hühne nur schwer wieder ins Spiel. Folglich fielen durch die Tore von Anke Duda (56.) und Nicole Kassner (63.) binnen sieben Minuten zwei weitere Gegentreffer und auch die Vorentscheidung für den Gast der Spielgemeinschaft Lindenweiler/Gerwischer mit zielstrebiger im Angriff spielte. Aufgegeben haben sich die tapfer kämpfenden MFFC-Kickerinnen zwar nie und kamen eine Viertelstunde vor Spielende zum Ehrentreffer durch Stefanie Kersten (75. - im Bild). Nancy Weingut, eröffnete den Torreigen für die Spielgemeinschaft Lindenweiler/Gerwisch in der ersten Halbzeit und sorgte mit ihrem dritten Tor in der Begegnung in der 79. Minute für den 1:5 Endstand.

Nach der 2-wöchigen Spielpause ist die dritte Mannschaft am letzten Spieltag der Hinrunde sowie des Jahres am 27. November Gastgeber für den SV Eintracht Walsleben.

MFFC III: Drenger - Deubel (46. Müller), Bode, Paech, Berger - Kirchhof (46. Kersten), Murawski (46. Döring) - Kohla, Struwe (25. Ca. Behling), Pott – Bienert 


Spielbericht aus Sicht der Gäste

Quelle: www.gerlinde-web.de  

6. Spieltag: FFC III gegen SpG Gerwisch/Lindenweiler: 06.11.2011:

Befreiungsschlag der SpG, am Sonntag bezwang die SpG, bei dicken Nebel und unter Flutlicht, die dritte Mannschaft des MFFC nach Toren von 3 x Weingut, Kassner und Anke Duda sowie dem Gegentor von Behling mit 5:1.   Durch den späteren Spielbeginn (16.00 Uhr) war vornehmlich im zweiten Durchgang die Sicht sehr stark eingeschränkt, da Dunkelheit und Nebel keine Sicht von Tor zu Tor zuließ. Die Stier-Schützlinge die kurzfristig auf Nicole Strunk verzichten mussten, ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer das heutige Match als Sieger verlassen würde. Schon nach 10 Minuten zappelte der Ball im Netz, als Kathrin Besecke nach einem Grundliniendurchbruch die Kugel ins Tor schmetterte. Schiri Siegl verwehrte aber der Jubilarin (100. Ligaspiel) die Anerkennung und so dauerte es bis zur 39. Minute ehe Nancy Weingut die überfällige Führung erzielte. Keine 60 Sekunden später erhöhte abermals Weingut auf 2:0 für die SpG. Nach dem Wechsel erhöhten dann Anke Duda (56.) und Nicole Kassner (63.) auf 4:0. Das Ehrentor durch Caroline Behling (75.), für die tapfer spielenden MFFC-Mädels, brachte Trainer Achim Stier dann noch einmal so richtig in Fahrt, da er dieses Spiel zu Null beenden wollte. Nancy Weingut, mit ihrem dritten Treffer, sorgte dann für den 5:1 Endstand und dem ersten Saisonsieg der SpG.

SpG mit: Schmidt, Weinreich, K. Duda, Hübenthal, Lieske, Thiem, Kassner (ab 72. Balke), A. Duda, Besecke, Stier, Weingut

MFFC III: Drenger (46.Döring), Bode, Berger, Paeck, Denkel (46.Müller), Kirchhof, Struwe (25. C. Behling), Pott, Karla, Murawski, Bienert  

Torfolge: 0:1 , 0:2 Weingut (39.+40.), 0:3 A. Duda (56.), 0:4 Kassner (63.), 1:4 Behling (75.), 1:5 Weingut (79.)

Schiri: David Siegl (Magdeburg)

Zuschauer: 41