Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

Zwei Siege auf dem Weg zur Landesmeisterschaft der C-Juniorinnen

Team_1112Am Samstag fand das dritte Turnier um die Landesmeisterschaft der C-Juniorinnen in der Staffel Nord in Gardelegen statt. Da der Blankenburger FFV keine spielfähige Mannschaft stellen konnte traf die Mannschaft von Marcel Machmer nur auf den MSV Wernigerode sowie den Turniergastgeber SSV 80 Gardelegen.

3:0 gegen MSV Wernigerode
Gegen die Harzerinnen, die in Unterzahl antraten, hätte Lucie Ossyra ihre Mannschaft schon in der Anfangsminute in Führung bringen können. Nachdem die Wernigeröder Torhüterin einen Schuss prallen ließ, lupfte Ossyra den Abpraller an die Querlatte. Anne-Katrin Seifert machte es in der 3. Minute besser und setzte das Zuspiel von Mandy Könnecke unhaltbar in die Maschen. Glänzend reagierte die Wernigeröder Torhüterin in der 4. Minute zwar gegen den Schuss von Marie Fischer, doch eine Minute später war es erneut Seifert die ihre Schuss ins Tor setzte – 2:0. Nachdem Fischer in der 7. Minute den Ball in aussichtsreicher Position vertendelte machte sie es in der 12. Minute besser und erhöhte auf 3:0. Weiter gute Möglichkeiten durch Könnecke und Fischer (21. + 24.) sowie Adler (23.) konnten nicht verwertet werden.

C_Machner-Legier1109113:1 gegen SSV 80 Gardelegen
Charley-Ann Rohn setzte in der 2. Minute ein erstes Achtungszeichen für die MFFC-Kickerinnen. Ihr Schuss landet jedoch knapp neben dem Tor. Der Führungstreffer fiel in der 3. Minute für den gastgebenden SSV 80 Gardelegen. Die ansonsten sicher agierende MFFC-Defensive ließ den Torschuss im Strafraum zu, der dann auch prompt zum 0:1 im Winkel landete. Im Gegenzug fast der Ausgleich, doch der Schuss von Anne-Kathrin Seifert landete nur am Außennetz. In dieser Situation wäre ein Abspiel auf die besser postierten Mitspielerinnen wohl besser gewesen. Doch noch war ausreichend Zeit, auszugleichen. Mit einer sehenswerten Aktion war es in der 10. Minute dann Seifert, die den fälligen Ausgleich erzielte. Saskia Adlers Schüsse verfehlten in der 11. und 13. das Gardelegener Tor. Nachdem Ossyra bei ihrem Solo durch das Mittelfeld nicht gestoppt werden konnte legte sie noch mustergültig für Seifert auf, die mit ihrem vierten Turniertreffer in der 16. Minute das 2:1 erzielte. Marie Fischer (19.); 21. Lucie Ossyra (21.) sowie Charley-Ann Rohn (23.) ließen ihre Möglichkeiten ungenutzt. Einen „fragwürdigen“ Handelfmeter nutzte Marie Fischer in der 25. Minute cool zum 3:1 Endstand.

Als Erster der Gruppe Nord qualifizierte sich der Magdeburger FFC gemeinsam mit dem Zweiten MSV Wernigerode für die Finalrunde mit den beiden Erstplatzierten der Gruppe Süd. In dieser wird der Landesmeister ermittelt – Spieltermine sind 24. März, 28. April sowie 16. Juni 2012.

Ein riesiges Dankeschön vom Team an alle Eltern, für deren Hilfe und Unterstützung neben dem Platz.

MFFC: Neumann - Floegel, Adler - L. Behrens, Ossyra, Könnecke, Rohn – Seifert (4 Tore), Fischer, (2 Tore) Günther

Gesamttabelle nach drei Turnieren:
1. Magdeburger FFC       8 Spiele         10:4   Tore   15 Punkte
2. MSV Wernigerode       8 Spiele          7:6   Tore   11 Punkte
3. SSV 80 Gardelegen    8 Spiele           6:11 Tore    7 Punkte
4. Blankenburger FV      6 Spiele           8:10 Tore    7 Punkte