Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

Magdeburger FFC spielt Sonntag 14:00 Uhr beim SV Meppen

erste_mannschaft_2011_12_kleinAm vorletzten Spieltag der Hinrunde, ist der Magdeburger FFC im zweiten Auswärtsspiel in Folge an diesem Sonntag beim SV Meppen zu Gast. Der anstoß erfolgt 14:00 Uhr.

Mit dem SV Meppen tauchte zwar in der Spielserie 2010/11 ein neuer Vereinsname in der Liga auf, doch dahinter verbirgt sich die Mannschaft des SV Viktoria Gersten. Die Emsländerinnen haben sich dem SV Meppen angeschlossen, um unter besseren Bedingungen in der zweiten Liga zu arbeiten und zu spielen. In der vorangegangenen Spielserie erreichten die Niedersachen mit Platz drei ihre beste Saisonplatzierung seit ihrer Ligazugehörigkeit 2004/2005. In dieser Spielserie ging die 2. Bundesliga übrigens in ihre erste Saison.

Sportlich hat die Mannschaft von Maria Reisinger nach fünf Niederlagen, einem Remis und drei Siegen noch Luft nach Oben. Da kommt der um zwei Punkte schlechtere sowie zehn Tore weniger erzielte Magdeburger FFC als „Aufbaugegner“ ganz recht, um ihre Mini-Niederlagenserie von zwei Spielen zu beenden. Gegen den FSV Gütersloh unterlag Meppen 1:4 und gegen den Tabellenführer aus Potsdam am letzten Sonntag mit 0:5.

Das Trainerduo Steffen Rau und Jens Schulze erwartet von seinem Team, nach der schlechten Leistung in Gütersloh eine deutliche Leistungssteigerung. Isabelle Knipp gehört nach überstandener Grippe wieder zum Kader.

Übrigens soll es in der kommenden Woche (47. KW) eine Entscheidung zu dem „Formfehler“ - zum Einsatz von Isabelle Knipp beim Heimspiel gegen den Herforder SV - vom DFB Sportgericht geben. Knipp wurde in der 67. Minute eingewechselt, obwohl sie nicht auf dem elektronischen Spielbericht stand.

weitere Informationen zum SV Meppen finden Sie auch unter www.frauen-svmeppen.de und auch den hier aufgeführten Vorbericht zum Spiel.

Die Mannschaft brennt – wir wollen gewinnen!

Der zehnte Spieltag in der 2. Frauen-Bundesliga (Nord) steht am kommenden Sonntag auf dem Programm. Der SV Meppen weilt vor diesem Spieltag mit zehn Punkten auf dem siebten Tabellenplatz und empfängt zum letzten Heimspiel im Jahr 2011 den Magdeburger FFC.

Das finale Heimspiel der Hinserie verspricht trotz der mittelfeldorientierten Tabellensituation beider Mannschaften – Magdeburg gastiert bis dato auf Platz neun – einiges an Spannung, da beide Teams sich vor der Weihnachtspause einen gefestigten Mittelfeldplatz erarbeiten wollen. Trainerin Maria Reisinger erwartet ein Spiel auf Augenhöhe, gibt aber die klare Zielsetzung drei Punkte aus: „Die Mannschaft brennt - wir wollen am Sonntag gewinnen! Zum einen, um uns eine gute Ausgangssituation und Sicherheit für die beiden verbleibenden Auswärtsspiele dieses Jahres zu verschaffen, zum anderen, um uns beim Meppener Publikum für die tolle Aufnahme nach unserem Wechsel und die Unterstützung in den bisherigen Spielen zu bedanken.“

Trainerkollege Frank Gunia erwartet am Sonntag ebenfalls keinen Selbstläufer: „Die Magdeburgerinnen stehen in der aktuellen Tabelle zwar zwei Plätze schlechter dar, sie haben aber in den letzten Wochen bei ihrem Unentschieden gegen Herford und dem Sieg gegen den SV Werder Bremen Qualität bewiesen.“

Die Personalsituation bei den Meppener Frauen scheint sich derweil leicht zu entspannen, auch wenn für einige Spielerinnen ein Einsatz noch verfrüht wäre. Sarah Sieksmeyer trainiert seit dem vergangenen Freitag wieder mit dem Team, ebenso ist Ewa Zyla nach wochenlanger Verletzung wieder in den Trainingsalltag eingestiegen. Mit Vanessa Rohlings Rückkehr hingegen kann gerechnet werden, sie hat ihren grippalen Infekt ausgestanden.

Um den Frauen zum Hinrunden-Ausklang nochmals die größtmögliche Unterstützung zu Teil werden zu lassen, erhalten die Besucher der Regionalliga-Begegnung SV Meppen vs. VFC Plauen (Samstag, 19.11.2011 um 13.30 Uhr) am Sonntag zum Spiel der Frauen unter Vorzeigen der Eintrittskarte vom Samstag freien Eintritt.


alle weitere Begegnungen des 10. Spieltages:
FF USV Jena II gg SV Werder Bremen                           Samstag 19.11. - 14:00 Uhr
1. FFC Turb. Potsdam II gg FCR 2001 Duisburg II           11:00 Uhr
BV Cloppenburg gg 1. FC Lübars
FFC Oldesloe gg Herforder SV
Mellendorfer TV gg FSV Gütersloh 2009