Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo mdcc  

Dritte Mannschaft des Magdeburger FFC kassiert in Unterzahl 0:6 Niederlage gegen Tabellenführer

Obwohl bereits eine Spielabsage des Magdeburger FFC, für den 6. Spieltag der Landesliga Nord, gegen den Tabellenführer SV Eintracht Walsleben in Erwägung gezogen wurde, trat die dritte Mannschaft am Sonntag gegen den Tabellenführer an.  

Neun aufopferungsvoll kämpfende junge Magdeburgerinnen kämpften bis zur 75. Minute gegen den Tabellenführer vom SV Eintracht Walsleben, ehe sie in der Schlussviertelstunde auf Grund der Verletzung von Silvana Müller zu acht auskommen mussten und dann noch zwei weitere Treffer hinnehmen mussten.

Die Gäste aus der Altmark benötigten folglich keine überragende Leistung gegen den Tabellenletzten und Liganeuling. Die wenigen Möglichkeiten ließen die Gastgeberinnen ungenutzt z.B.: 40. Karolin Pott und 48. Nancy Köllner. In der 12. Minute eröffneten die Gäste den Torreigen zur 0:4 Halbzeitführung. Die weiteren drei Treffer fielen in der 20., 30. sowie 35. Minute. Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 75. Minute, ehe der Tabellenführer mit ihren beiden Toren in der 75. sowie 85. Minute für den 0:6 Endstand sorgte.

In der Rückrunde können sicherlich mehr Erfolge gefeiert werden, da die Spielerinnen jetzt erste Erfahrungen auf dem Großfeld gesammelt haben und die Personaldecke nicht so dünn bleiben wird wie in den letzten Hinrundenspielen. Hut ab, dass die jungen Spielerinnen auch in Unterzahl angetreten sind und sich dem schier aussichtlosen Kampf gegen den zahlenmäßig und spielerisch überlegenen Gegner gestellt hat.

Am 25. März ist die dritte Mannschaft zum ersten Rückrundenspiel beim SV Grün Weiß Potzehne zu Gast.

MFFC III: Fink – Deubel, Müller, Paech, Bienert – Köllner, Berger, Murawski – Pott